Kissen kommt von Kuscheln

By: Linda MeyerNovember 9, 2018

„Cushion“ kommt von „kuscheln“! Stimmt natürlich nicht, aber gerade in den kalten Wintermonaten freuen wir uns doch ganz besonders darauf, abends in unsere warmen, weichen und fluffigen Kissen zusinken. Oft klumpt aber der Inhalt und fühlt sich gar nicht mehr flauschig an. Und so richtig weiß werden sie auch nicht mehr. Wer mag sich da schon einkuscheln? Darum haben wir hier für Sie einige Tipps zusammengetragen, wie Sie Ihre Kissen am besten pflegen und lagern:

Aus gelb mach weiß

Darf mein Kissen in die Waschmaschine? Und ob! Sogar Daunenkissen. Natürlich ist es ratsam, vorher die Waschanleitung zu lesen, da Kissen aus den unterschiedlichsten Materialien bestehen können. Also immer brav nach Anleitung waschen und nicht zu heiß im Schonwaschgang. Auch wenn es gut riecht, sollte man die Finger von Weichspülern lassen, da diese die Kissen – vor allem Daunen und Federn – stark verkleben können. Wer ein gutes Waschmittel verwendet, erhält trotzdem ein gutes Dufterlebnis. Besser als Flüssigwaschmittel sind allgemein Waschmittel in Pulverform. Ein qualitativ hochwertiges Waschmittel benötigt keine allzu hohe Wassertemperatur, um Bakterien und Schmutz zuverlässig zu entfernen. Meist genügen 40 Grad.

Eins nach dem Anderen

Waschen Sie am besten immer zwei Kissen auf einmal, um eine regelmäßige Reinigung zu erzielen. Sollte Ihre Waschmaschine dafür zu klein sein, geht es natürlich auch einzeln. Waschen Sie dann einfach noch ein oder zwei Teile leichte Bettwäsche mit.

Trocknen leichtgemacht

Sollten Sie keinen Trockner besitzen, empfiehlt es sich, Kissen in den wärmeren Jahreszeiten zu waschen und nicht zu spät am Tag damit anzufangen, denn diese brauchen ziemlich lange, um richtig durchzutrocknen. Trocknen an der frischen Luft birgt bei Daunenkissen die Gefahr, dass die Federn brüchig werden. In jeder Jahreszeit ist die beste Wahl ganz einfach der Trockner, um die Füllung schön aufzulockern. Damit die Kissen wunderbar fluffig werden, können Sie noch einen Trocknerball hinzugeben (Ein Tennisball mit Socke darüber funktioniert übrigens auch!). Nicht zu heiß einstellen und dafür ein paar Runden mehr drehen lassen.

Kissen und Bettdecken richtig lagern

Kissen und Bettdecken sollten Sie unbedingt gründlich waschen und trocknen, bevor Sie diese einlagern. Denn es können sich noch eine Menge Hautabsonderungen und Bakterien darin befinden, die sich sonst fleißig vermehren. Stecken Sie die Wäsche auf keinen Fall in Plastiksäcke, sondern lagern Sie diese in Kartons, Baumwollsäcken oder ähnlichen Behältern, damit Luft zirkulieren kann. Es kann sonst zu Schimmelbildung kommen. Der Lagerungsort sollte trocken, nicht zu warm und frei von Schädlingen sein. Vermeiden Sie außerdem direkte Sonneneinstrahlung. Unsere Lagereinheiten bei All Seasons Self Storage bieten beispielsweise die perfekten Eigenschaften für eine optimale Lagerung.

Richtig lagern hilft sparen. Und gesund macht es auch, denn Sie verbringen einen Großteil Ihres Lebens in Ihren Kissen und dann möchten Sie doch, dass diese sauber und flauschig sind. Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen! Frau Holle wäre stolz auf uns!

Themen: Privat

Informieren Sie sich über unsere umfangreichen Leistungen für Privat- und/oder Gewerbekunden.

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Email oder kommen Sie persönlich vorbei und wir finden für Sie die optimale Lösung.

Kontakt
cta-bg.png
cta-bg-02 (1).png
cta-bg-02 (3).png