Wie Sie Ihre Lagereinheit bei uns bestmöglich nutzen

By: Linda MeyerMärz 8, 2019

Haben Sie eine Lagereinheit bei uns gemietet oder spielen Sie mit diesem Gedanken? Ganz gleich, ob Sie früher gern und erfolgreich Tetris gespielt haben oder nicht, die folgenden Profi-Tipps werden Ihnen dabei helfen, den Platz in Ihrer Storage-Einheit bestmöglich auszunutzen.

Als Erstes sollten Sie sich genau überlegen, zu welchem Zweck Sie eine Lagereinheit anmieten möchten und welche Dinge dort Ihren Platz finden sollen und für wie lange. Handelt es sich um saisonale Lagerung, kurzzeitig oder längerfristig? Machen Sie sich am besten eine Inventarliste und führen Sie dort auf, welche Gegenstände Sie gedenken, in der Lagereinheit unterzubringen. Erstellen Sie diese Liste, bevor Sie sich von uns beraten lassen und sich auf eine Größe festlegen.

Versuchen Sie möglichst, alles in etwa gleichgroße Kisten zu verpacken. So stapelt es sich viel leichter und Sie können Ihre angemieteten Quadratmeter optimal ausnutzen. Denn ungleich große Boxen können nicht sehr hoch gestapelt werden und es besteht die Gefahr, dass Ihre sorgfältig gestapelten Türme in sich zusammenstürzen, da die nötige Stabilität nicht gegeben ist. Diese Situation entsteht vor allem, wenn Sie etwas in Ihrer Einheit suchen und dazu „umstapeln“ müssen. Entscheiden Sie sich am besten für kleinere oder mittelgroße Kartons. Für sehr leichte Sachen können Sie auch größere Kartons verwenden, aber denken Sie bitte unbedingt daran, dass sie nur leichte Dinge am oberen Ende des Stapels lagern sollten. Ein durch Gewicht zerquetschter Karton ist sehr unschön, vor Allem wenn sich darin wertvolle (materieller oder sentimentaler Natur) Gegenstände befinden.

Früher oder später werden Sie Ihre Sachen wiederhaben wollen. Denn darum haben Sie sich noch nicht davon getrennt, sondern sie bei uns eingelagert. Bedenken Sie dies also bereits, wenn Sie Ihre Lagereinheit befüllen und schreiben Sie auf, welche Dinge Sie am ehesten wieder benötigen werden. Denken Sie dabei vor allem an saisonale Dinge, wie beispielsweise Ihre Weihnachtsdekoration, Winter- und Sommerbekleidung oder Gartengeräte – und Möbel. Stapeln Sie die Kartons so, dass diese „themensortiert“ oder nach Saison sortiert und gut erreichbar sind. Zeichnen Sie einen ganz simplen Plan Ihres Lagerraumes auf („Wo steht was“?) und lassen Sie eine Gasse zwischen den Stapeln frei, in der Sie sich bewegen können.

Eine gut durchdachte und gut sichtbare Beschriftung ist das A und O. Verwenden Sie farbige Etiketten und versuchen Sie, die Beschriftung möglichst detailliert zu halten. Statt „Weihnachten“ schreiben Sie „Christbaumständer, Lichterketten, Tischdecke“. Sie meinen, dies wäre zu pingelig? Noch denken Sie, Sie würden sich an die einzelnen Inhalte erinnern, ein halbes Jahr später jedoch werden Sie sich dafür selbst verfluchen. Rote Etiketten können z.B. bedeuten „Dokumente“, blau bedeutet „Elektrische Geräte“ und silbern „Geschirr, Küchenutensilien etc.“. Wenn Sie noch einen Schritt weitergehen möchten – und dazu möchten wir Ihnen unbedingt raten – können Sie die Kartons zusätzlich noch nummerieren und sich eine Art Inventarliste anlegen. In dieser Liste führen Sie die Farben auf, Nummern und zu jedem Karton eine Kurzbeschreibung, was sich darin findet.

Sollten Sie sich noch nicht entschieden haben, suchen Sie sich eine Lagereinheit in Ihrer Nähe und/oder in günstiger Verkehrslage. Besuchen Sie das Lager und lassen Sie sich beraten und sich die Räumlichkeiten zeigen. Schauen Sie sich Ihre Lagereinheit genau an, bevor Sie Kartons kaufen und mit dem Verpacken beginnen. Denn so können Sie sich vorher genau überlegen, wie Sie die Einheit befüllen möchten und welche Verpackungsgrößen dafür notwendig sind.

Überlegen Sie sich auch, wie Sie den Umzug Ihrer Habe logistisch umsetzen können. Welche Hilfsmittel werden benötigt? Was wird eventuell von uns gestellt? Welche Höhe darf ein Transporter haben und wie transportiere ich die Kartons oder gar Möbelstücke vom Fahrzeug aus in die Lagereinheit?

Diese smarte Herangehensweise soll Ihnen Zeit und Nerven ersparen, Beschädigungen vermeiden und vor Unfällen schützen. Denn herunterfallende Kartons können ernsthaften Schaden anrichten. Und last but not least optimieren Sie das Verhältnis von Kosten und Nutzen, wenn Sie die angemietete Fläche optimal ausnutzen.

Beherzigen Sie also unsere Tipps und kommen Sie gerne auf uns zu, wenn Sie Hilfe oder eine Beratung benötigen. Wir sind gern für Sie da!

Themen: Privat

Informieren Sie sich über unsere umfangreichen Leistungen für Privat- und/oder Gewerbekunden.

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Email oder kommen Sie persönlich vorbei und wir finden für Sie die optimale Lösung.

Kontakt
cta-bg.png
cta-bg-02 (1).png
cta-bg-02 (3).png