top of page
  • sb3805

Warum du Kleidung, Akten, Möbel & Co. nicht im Keller lagern solltest


Dein Haus oder deine Wohnung hat ein Kellerabteil und du planst Möbel, die in deiner Wohnung keinen Platz finden, dort einzulagern? Auch wenn du beispielsweise deine Winter- oder Sommerkleidung oder eine Aktensammlung im Keller oder in der Garage verstauen möchtest, gibt es einige Dinge zu beachten, bevor du die Einlagerung vornimmst.


Akute Schimmelgefahr im Keller!


Schimmel ist ein No-Go für die Aufbewahrung von Kleidung bzw. die Lagerung von Büchern und Akten oder anderen empfindlichen Gegenständen wie Holz- oder Polstermöbeln. Die drei Hauptursachen für Schimmel im Keller sind vor allem eine zu hohe Luftfeuchtigkeit durch fehlende Fenster oder falsches Lüften, bauliche Mängel, die vor allem in älteren Gebäuden vorkommen oder Wasseraustritt durch defekte Wasser-, Abwasser- oder Heizungsrohre. Auch Garagen sind meist nicht witterungsbeständig: Bei Regen, Schnee oder Frost gelangt Feuchtigkeit in die Garage, welche Möbel, Kleidung und Co. angreift. Die zusätzlichen Temperaturschwankungen über das Jahr hinweg haben zur Folge, dass sich Kondenswasser bildet, welches Schimmelbildung fördert.


Der Schimmel kann sich somit schnell auf deine Kleidungsstücke oder Möbel übertragen, wenn diese nicht kellergerecht gelagert werden. Normale Plastiktüten eignen sich daher nicht, um Hosen, Jacken, T-Shirts & Co. zu lagern, da diese die Schimmelentstehung in den Kleidungsstücken meist sogar fördern. Deshalb sollte Kleidung im Keller ausschließlich in luftdichten Vakuumbeuteln verpackt werden. Auch bei der Lagerung von Akten oder Büchern ist Vorsicht geboten, da das Papier die Feuchtigkeit im Keller schnell aufnimmt und sich wellen oder schimmeln kann. Bei Möbeln gestaltet sich die Lagerung weitaus schwieriger, denn diese sind meist sperrig und nicht so leicht vor Feuchtigkeit im Keller zu schützen. Holz- und Polstermöbel sind sehr witterungsanfällig, weshalb die Lagerung in Keller oder Garage meist keine Dauerlösung darstellt. Ist der Keller feucht oder schimmelt, können sich schnell Stock- und Schimmelflecken bilden, das Holz der Möbel kann sich verziehen oder Schaden an den Möbelfüßen anrichten. Einmal vom Schimmel befallen, lassen sich die Möbelstücke leider meist nicht mehr retten und oft bleibt im schlimmsten Fall nur noch die Fahrt zum Sperrmüll. Deshalb sollten Möbel im Keller in jedem Fall hoch gelagert (z.B. auf Europaletten) sowie durch Schutzfolien oder Decken abgedeckt werden, um sie vor Feuchtigkeit und Staub zu schützen.


Vorsicht vor Schädlingsbefall!


Wichtig ist auch der Schutz deiner Möbel und Kleidung vor Schädlingen. Im Keller lauern vor allem Kleidermotten, die Klamotten und auch Polstermöbel zerfressen können. Viele Keller und Garagen leiden zudem an Mäuse- oder Rattenbefall - diese zernagen Holz, Kartons und Co., um daraus ihre Nester zu bauen. Eine offene Lagerung deines Hab und Guts sowie die Nutzung von Umzugskartons sind daher nicht empfehlenswert für den Schutz vor Schädlingen. Daher raten wir auch hier, Kleidung und andere sensible Gegenstände stets in festen Kunststoffverpackungen zu lagern oder bestenfalls in einem geschlossenen Aktenschrank oder Ähnlichem aufzubewahren.


Keller und Garagen sind meist nicht vor Einbruch geschützt


Ein weiterer Aspekt, der gegen die Lagerung von Möbeln und Kleidungsstücken spricht, besonders wenn diese hochwertig sind, ist die hohe Einbruchgefahr. Im Jahr 2020 verzeichnete die Polizei laut Kriminalstatistik des Bundes eine Zunahme von 10,6 Prozent bei Diebstählen in und aus Boden-, Kellerräumen und Waschküchen im Vergleich zum Vorjahr. Keller bieten Einbrechern perfekte Bedingungen, um unbemerkt Dinge zu entwenden. Der Zugang zu Kellerräumen ist meist schwer einzusehen und in der Regel halten sich dort keine Menschen auf, die sie bei ihrem Vorhaben stören könnten. Kellertüren bieten hier ideale Einbruchbedingungen, da diese oft nicht ausreichend vor Einbruch geschützt sind. Der Umstieg auf einen manipulationssicheren Schließzylinder, ein elektronisches Türschloss oder eine Überwachungskamera kann meist mehrere Hundert bis Tausend Euro kosten und erfordert eine fachmännische Montage, um wirksam vor Einbruch zu schützen.

Welche Alternativen gibt es zur Lagerung in Keller oder Garage?


Die All Seasons Lagerboxen sind vor allen Gefahren der Kellerlagerung wie Einbruch, Schädlingen und Feuchtigkeit bzw. Schimmel geschützt und bieten bei der Lagerung von Möbeln, Akten, Kleidung und Co. daher klare Vorteile. Aufgrund einer Vielzahl von Maßnahmen kannst du dir sicher sein, dass dein Hab und Gut bei uns gut aufgehoben ist und sich in einer sicheren sowie gepflegten Umgebung befindet.


Die Sauberkeit unserer Anlage stellen wir durch regelmäßige und kontinuierliche Reinigungsmaßnahmen unserer Reinigungskräfte sicher. Mit umfangreichen Präventivmaßnahmen bieten wir zudem einen effektiven Schutz gegen Insekten, Ungeziefer und Nagetiere. Um Feuchtigkeit vorzubeugen, haben wir in unserer Anlage hochmoderne Heizungs- und Lüftungssysteme installiert, die für beste klimatische und trockene Bedingungen sorgen, welche Schimmelentstehung quasi unmöglich machen. Darüber hinaus haben wir eine Vielzahl von Sicherheitsmaßnahmen installiert, die deine Möbelstücke, Kleidung und Akten garantiert vor Einbruch sichern. Unsere Anlagen sind durch eine umfassende Videoüberwachung sowie einem computergesteuerten Zutrittsverfahren mit individueller PIN gesichert. All unsere Lagerboxen kommen mit einer eigenen Alarmanlage sowie einem eingebetteten Sicherheitsschließzylinder, den wir dir bei der Anmietung deiner individuellen Lagerbox kostenfrei zur Verfügung stellen. Zusätzlich bieten gut beleuchtete Gänge ein Extra an Sicherheitskomfort. Überzeugt? Schütze dein Hab und Gut vor den Gefahren deines Kellers und hole dir hier dein Angebot für deine individuelle Lagerbox ein!


46 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page